Alle Veranstaltungen von health care communication

Okt
25
Do
2018
25.10.2018 | Reden ist Silber, Schweigen ist Gold – oder doch nicht?
Okt 25 ganztägig
25.10.2018 | Reden ist Silber, Schweigen ist Gold – oder doch nicht?

Reden ist Silber, Schweigen ist Gold – oder doch nicht?

Der Balanceakt begleitet eine Führungskraft jeden Tag. Soll ich Themen ansprechen oder nicht? Interveniere ich bei einem Konflikt, oder vertraue ich auf die Selbstlösungskompetenz meines Teams? Wenn ich es anspreche, überschreite ich damit Grenzen? Wenn ja, wie und was bedeutet dies für meine Führungsrolle?

Im Rahmen der Veranstaltung erfahren Sie, wann Sie unbedingt Themen ansprechen sollten und eine Intervention bei Konflikten unabdingbar ist. Wir gehen aber noch einen Schritt weiter und Sie bekommen Tools um diese Situationen erfolgreich beschreiten zu können.

>> Nähere Informationen

Online-Anmeldung


Hinweis: Felder, die mit * gekennzeichnet sind, sind Pflichtfelder.

Nov
17
Sa
2018
17.11.2018 | „Qualitäts- und Risikomanagement in der Transfusionsmedizin“ – Ass.-Prof. Dr. Michaela Horvath @ AKH Wien, Hörsaal B am Südgarten
Nov 17 um 9:00 – 14:00

Qualitätsmanagement

Qualitätsmanagement besteht aus zwei zusammengesetzten Wörtern –  Qualität und Management.

QM wird eingeführt, um die Qualität zu verbessern. So weit, so gut, aber welche Qualität? Und was bedeutet Management? Haben sie bisher unkontrolliert und nach dem Zufallsprinzip gearbeitet? Sicher nicht! Trotzdem – ein praxisorientiertes QM hilft und unterstützt Sie dabei, alle Bereiche des Arbeitsumfeldes sinnvoll und strukturiert mit einem Konzept systematisch und konsequent im Arbeitsalltag festzulegen und umzusetzen.

Risikomanagement

Ein supranational verordnetes Risikomanagement soll Weltwirtschaftskrisen in Zukunft vermeiden.

Nach der Identifikation eines Risikos wird die mögliche Zielabweichung quantifiziert. Aufgrund seines erkannten Bedrohungspotenzials wird das Risiko sodann vermieden, vermindert, überwälzt oder akzeptiert.

Wieso ist ein Risikomanagement im medizinischen Umfeld von Bedeutung, wobei ist es Hilfestellung, was macht es sicherer?

  Online Anmeldung FOKUS:PRAXIS Blut 2018


5 Punkte
pro Veranstaltung

Downloadbereich
17.11.2018 | Mutter und Kind – Anästhesie in der Geburtshilfe und Neugeborenen-Reanimation @ Semmelweis Frauenklinik
Nov 17 um 9:00 – 14:00

Mutter und Kind – Anästhesie in der Geburtshilfe und Neugeborenen-Reanimation

+++ abgesagt – neuer Termin wird bekannt gegeben +++

Inhalte:

  • Wehenschmerz: Sinnvoll oder nicht? Anästhesiologische Methoden und Alternativen zur Linderung
  • Schwangerschaft ist keine Krankheit: Physiologische Veränderungen in der Schwangerschaft und die Konsequenzen für den Anästhesisten
  • Rückenmarksnahe Anästhesie – die sichere Alternative
  • Woran Mütter sterben – Notfälle im Kreissaal und interdisziplinäre Zusammenarbeit
  • Neu hier? – Die Adaptation des Neugeborenen
  • Neugeborenen-Reanimation

in Approbation

Downloadbereich
Dez
3
Mo
2018
03.12.2018 | Führung 4.0 im Gesundheitswesen @ Uni Wien - Skylounge
Dez 3 um 18:00 – 20:00
03.12.2018 | Führung 4.0 im Gesundheitswesen @ Uni Wien -  Skylounge

Ab Dezember startet die Premium-Reihe von Veranstaltungen für Führungskräfte im Gesundheitswesen in Wien – eine Kooperation des Karl Landsteiner Institutes für Human Factors & Human Resources mit VielGesundheit.at.

Den Auftakt bildet die Veranstaltung:

Führung 4.0 – Trends und Effizienz

zukunftsweisende Ansätze zur Stärkung der Führungskompetenz im Gesundheitsbereich

Online-Anmeldung


Apr
25
Do
2019
25.-27.04.2019 | Wiener Bluttage 2019 @ Parkhotel Schönbrunn
Apr 25 – Apr 27 ganztägig
25.-27.04.2019 | Wiener Bluttage 2019 @ Parkhotel Schönbrunn

Die Wiener Bluttage

  • vermitteln Aktuelles und Praxisrelevantes zum Thema Blut, Gerinnung und Transfusionsmedizin
  • bieten medizinische Fortbildung und Möglichkeiten zum Wissensaustausch.

Die Wiener Bluttage sind eine österreichweit hoch angesehene transfusionsmedizinische Fortbildung, die sich an alle ÄrztInnen, die im klinischen Alltag mit Blut und Blutprodukten konfrontiert sind, im Besonderen Anästhesisten, Labormediziner, klinisch tätige KollegInnen aus den Bereichen Chirurgie, Interne Medizin und ganz besonders TurnusärztInnen, sowie auch MitarbeiterInnen des Medizinisch Technischen Dienstes und diplomierte Pflegekräfte wendet. Das wissenschaftliche Programm bietet wie gewohnt einen umfassenden Mix aus transfusionsrechtlichen und praktisch-klinischen Inhalten.